Unterschiedliche Hundearten

Wenn es um Hunde geht, gibt es eine riesige Artenvielfalt und das liegt besonders an aufwändigen Zuchten und Kreuzungen. Ich möchte Ihnen die bekanntesten und beliebtesten Hunderassen vorstellen, wie zum Beispiel Boxer, Pudel und Terrier, um Ihnen die Unterschieden der verschiedenen Arten näher zu bringen. Falls Sie aber auch Interesse an Glücksspielen haben, dann kann ich Ihnen nur das Online Wunderino Casino empfehlen. Dort gibt es nicht nur klassische Tischspiele wie Poker und Blackjack, sondern auch ganz viele Slotmaschinen, die sogar über Hundethemen verfügen. Die Spiele sind super unterhaltsam und mit ein wenig Glück können Sie zusätzlich jede Menge Geld gewinnen.

boxer-1277804_960_720Der Boxer kommt ursprünglich aus Deutschland, er ist eine Kreuzung zwischen Bullenbeißer und Bulldogge, er zählt zu den Doggenartige Hunden und ist mit anderen Molossern verwandt. Boxer werden seit Anfang des 20. Jahrhunderts gezüchtet, wobei Friederun Stockmann mit der Zucht anfing und die typischen Merkmale von Boxern sich etablierten. Die Hunde sind muskulär, haben kurzes Fell und eine eher platte Schnauze, mit markantem Unterkiefer das den Oberkiefer überragt. Boxer gelten als ruhige, intelligente, energische und selbstbewusste Tiere, sind von Natur aus furchtlos und loyal. Boxer werden leider von schlechten Haltern zur Aggressivität gezüchtet und gezwungen bei Hundekämpfen teilzunehmen, weshalb es die falschen Vorurteile gegenüber Boxer gibt, dass sie gefährlich sein und nicht als Familienhund geeignet wären.

Besonders in England wurden starke Hunde für das Bullenbeißen gezüchtet, das Ziel bestand darin, dass sie während Schaukämpfen die Bullen hetzten und töteten, damit das Publikum Unterhaltung hatte und das Fleisch der Tiere besser schmeckte. Heute würde das als Tierquälerei bezeichnet werden. Bullenbeißer und Bulldoggen wurden besonders gerne für solche Aktionen eingesetzt. Heute gibt es die Englische und Französische Bulldogge, sie sind relativ klein aber stark, haben eine platte Schnauze und ein typisches faltiges Gesicht. Es gibt einige Unterarten wie die Alapaha Blue Blood Bulldog oder American Bulldog.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *